Sie befinden sich hier:

Richtig planen für einen Wäscheabwurfschacht

Planung:

Abwurfanlagen System Pfrang zählen wegen ihrer ausgereiften Konstruktion und ihrer hohen Lebensdauer seit Jahren zu den meistgebauten Einrichtungen dieser Art.

Voraussetzung für eine zufriedenstellende Funktion im Betrieb ist jedoch wie bei allen haustechnischen Anlagen neben der Qualität der gelieferten Einrichtung besonders eine sorgfältige Planung.

Die vorliegende Online-Information soll als Unterstützung für den Planenden auf wesentliche Punkte hinweisen, sie ersetzt jedoch nicht eine notwendige, objektbezogene Beratung im Detail.

Kinderleichte Handhabung

Das Wäscheabwurfsystem erleichtert Ihnen die Hausarbeit. Ab sofort kein lästiges Herumschleppen von vollen Wäschekörben mehr, kein Platzverlust durch unschöne Wäschetonnen oder -säcke im Badezimmer.

Einfach Einwurftüre auf und die verschmutzte Wäsche einwerfen, schon landet die Schmutzwäsche direkt neben der Waschmaschine.

Durch formschöne Einwurftüren in sehr vielen Ausstattungsvarianten wird das Wäschesammeln zum Kinderspiel. Bequemer geht es einfach nicht.

Grundlagen:

Die Planung basiert auf der Bauordnung und sonstige Auflagen der zuständigen Behörden, den VDI-Richtlinien 2162 „Müllabwurfanlagen – Planung – Ausführung– Nutzung – Wartung“ sowie der Bayerischen Bauordnung Art. 43.

Bauarten:

Kunststoff (PVC), Stahlblech oder Edelstahl Güte 4301 (V2A) DIN 1.4301.
Entlüftung indirekt oder direkt, mit oder ohne Zugverstärker.

Material:

Abwurfschächte aus Kunststoff, rostbeständigem Edelstahl oder verzinktem Stahlblech. Schallschutz durch Antidröhnbeschichtung und Ummantelung aus Mineralwollematten.

Feuerbeständige äußere Wandschale aus Mauerwerk oder Beton. Einwurfvorrichtungen und sonstige Teile aus nichtbrennbaren Baustoffen nach DIN 4102.

Abmessungen:

Der Durchmesser eines Wäscheabwurfschachtes richtet sich nach der Objektart:

Ø 300 mm für Wäsche eines Einfamilienhaus
Ø 400 mm für Wäsche größere Objekte
Ø 450 mm für Wohnheime und Hotels
Ø 500 mm für Krankenhäuser

Einwurfvorrichtungen / Wäscheeinwurftüren:

- Einwurf von oben
- Einwurf seitlich
- Einwurf seitlich MDF
- Kippmulde
- Nach innend öffnend
- Anschlag nach unten
- Eckig / Rund
- Rund / Rund
- verschiedene Griffe
- verschiedene Schlösser
- alle abschließbar

Sammel- und Transportanlagen:

Für dieses vielseitige Problem gibt es unterschiedliche Lösungen, welche von  verschiedenen Faktoren abhängig sind, wie z.B. die Größe, Verwendungszweck, Verkehrswege im Gebäude und zur Sammelstelle.

Bitte beanspruchen Sie den technischen Dienst unserer Verkaufsorganisation für Planung, Angebot und Ausführung jeder Art von Wäscheabwurfanlagen, Wäsche-abwurfschächten und Wäscheinwurftüren.